Aktuelles

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V. ist mit Thomas Döhler und 2 weiteren Personen unterwegs.

Fahrzeugspende für ambulanten Pflegedienst vom OV westlicher Landkreis

Äußert großzügig zeigte sich der AWO Ortsverein westlicher Landkreis gegenüber dem ambulanten Pflegedienst des Kreisverbandes. Mit einer Spende von 10.000 Euro finanzierte der Ortsverein den Kauf eines neuen Fahrzeuges, mit dem die Pflegekräfte wieder sicher und zuverlässig zu ihren Patienten fahren können.

Kreisvorsitzender Thomas Döhler (2. von rechts) bedankte sich mit der Geschäftsführerin Angelika Würner (2. von links) und dem Pflegedienstleiter Michael König (links) herzlich bei den Vertretern des Ortsvereines Günther König (rechts) und OV-Vorsitzendem Alfred Schuster (3. von rechts).
... MehrWeniger

Fahrzeugspende für ambulanten Pflegedienst vom OV westlicher Landkreis

Äußert großzügig zeigte sich der AWO Ortsverein westlicher Landkreis gegenüber dem ambulanten Pflegedienst des Kreisverbandes. Mit einer Spende von 10.000 Euro finanzierte der Ortsverein den Kauf eines neuen Fahrzeuges, mit dem die Pflegekräfte wieder sicher und zuverlässig zu ihren Patienten fahren können.

Kreisvorsitzender Thomas Döhler (2. von rechts) bedankte sich mit der Geschäftsführerin Angelika Würner (2. von links) und dem Pflegedienstleiter Michael König (links) herzlich bei den Vertretern des Ortsvereines Günther König (rechts) und OV-Vorsitzendem Alfred Schuster (3. von rechts).

Hanne Etterer, Patricia Müller und 23 andere mögen das

Wilma DürbeckHammer.Wünsche stehts unfallfreie Fahrten mit dem Flitzer.

2 Wochen her   ·  2
Avatar

Uli Rothwauh ... tolle Leistung, so eine Großspende! BRAVO!

2 Wochen her   ·  3

1 Antwort

Avatar

Chrissi van DammGenial......

1 Woche her   ·  1
Avatar

Miriam Paul👍👍👍

2 Wochen her   ·  1
Avatar

Auf Facebook kommentieren

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V. hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 führt der AWO-Kreisverband Tirschenreuth seine traditionelle Benefizveranstaltung zugunsten Kinder in Not durch.
Die Veranstaltung beginnt um 14.00 Uhr im Josefsheim, Zanklgartenstr. 8 in Mitterteich unter der Ehrenschirmherrschaft von Herrn Landrat Wolfgang Lippert und der Schirmherrschaft von Herrn
Bürgermeister Roland Grillmeier.
Wir freuen uns auf „Pippi and the 50´s Boy mit ihrer einmaligen Rocking & Rolling Oldie Show“

"Pippi and the 50's Boy" sozusagen die Ur-Ur-Enkel des Rock'n'Roll entführen sie mit Volldampf, Petticoat, viel Spaß und fetziger Musik zurück in die 50er & 60er Jahre... "Come on Lets Twist Again"
Musikalisch unterstützt werden „Pippi and the 50´s Boy“ an diesem Nachmittag von Alleinunterhalter Manuel Rahm aus Pleußen.

Zudem erwartet Sie wieder eine attraktive Tombola.

Wir würden uns sehr freuen, Sie mit Familie und Freunden begrüßen zu dürfen!

Wichtig! Bezüglich Reservierungen und Kartenvorverkauf (Preis 8,00 Euro je Karte inkl. einem Kaffee- und Kuchengedeck) bitten wir um kurze telefonische Rückmeldung unter Tel. 09633/3888
... MehrWeniger

Riesige Überraschung zum Ende der Kreisvorstandssitzung

Brigitte Scharf, stellvertretende Kreisvorsitzende und Vorsitzende des AWO-Ortsvereines Erbendorf, wurde seit Tagen verzweifelt gesucht. Der Erbendorfer Spielmannszug wollte seinem Mitglied unbedingt ein Geburtstagsständchen spielen - nur war unsere vielbeschäftigte Brigitte nie zu erreichen. Da bot es sich an, dass die Erbendorfer zur riesigen Überraschung von Brigitte ihr bei der Vorstandssitzung ein Ständchen zu ihrem 60. Geburtstag spielten, der nur ein paar Tage davor war. Brigitte war sprachlos - und wer sie kennt, der weiß, dass dies nicht oft vorkommt 😉
... MehrWeniger

Riesige Überraschung zum Ende der Kreisvorstandssitzung

Brigitte Scharf, stellvertretende Kreisvorsitzende und Vorsitzende des AWO-Ortsvereines Erbendorf, wurde seit Tagen verzweifelt gesucht. Der Erbendorfer Spielmannszug wollte seinem Mitglied unbedingt ein Geburtstagsständchen spielen - nur war unsere vielbeschäftigte Brigitte nie zu erreichen. Da bot es sich an, dass die Erbendorfer zur riesigen Überraschung von Brigitte ihr bei der Vorstandssitzung ein Ständchen zu ihrem 60. Geburtstag spielten, der nur ein paar Tage davor war. Brigitte war sprachlos - und wer sie kennt, der weiß, dass dies nicht oft vorkommt ;)

Einmal im Jahr geht es bei der AWO-Tirschenreuth auf große Fahrt. Dieses Mal wurde als Ziel die Stadt Spalt mit ihrem überregional bekannten Hopfen-Bier-Gut-Museum und das Naherholungsgebiet Brombachsee gewählt und von 57 Interessierten begeistert angenommen.
Spalt ist bekannt für seinen hervorragenden Aromahopfen, der in der ganzen Welt Anwendung findet. Im Hopf-Bier-Gut-Museum konnten die Ausflügler nach verfolgen wie aus Hopfen und den anderen Zutaten Bier entsteht, dafür hatte die Vorsitzende des AWO-Ortsvereines Marianne Scheffler zwei hervorragende Museumsführer organisiert. Natürlich durfte zum Abschluss eine Verkostung des Hopfensaftes nicht fehlen und die verwendeten Gläser wurden gleich mit verschenkt.
Nach dem Mittagessen im Gasthaus „Krone“ ging es weiter Richtung Brombachsee. Eine Perle der mittelfränkischen Seenlandschaft. Gemütlich ließ sich die Busgesellschaft bei Kaffee und Kuchen um den See schippern. Es war eine Rundfahrt um den ganzen See gebucht. Das Wetter hat sich mal wieder übertroffen. So das gute Laune nicht auf sich warten ließ. Das Abendessen erfolgte dann in Erlheim bei Amberg. Alles in allen ein wunderschöner Tag so Vorsitzende Marianne Scheffler.

mit Scheffler Marianne
... MehrWeniger

Einmal im Jahr geht es bei der AWO-Tirschenreuth auf große Fahrt. Dieses Mal wurde als Ziel die Stadt Spalt mit ihrem überregional bekannten Hopfen-Bier-Gut-Museum und das Naherholungsgebiet Brombachsee gewählt und von 57 Interessierten begeistert angenommen.
Spalt ist bekannt für seinen hervorragenden Aromahopfen, der in der ganzen Welt Anwendung findet. Im Hopf-Bier-Gut-Museum konnten die Ausflügler  nach verfolgen wie aus Hopfen und den anderen Zutaten Bier entsteht, dafür hatte die Vorsitzende des AWO-Ortsvereines Marianne Scheffler zwei hervorragende Museumsführer organisiert. Natürlich durfte zum Abschluss eine Verkostung des Hopfensaftes nicht fehlen und die verwendeten Gläser wurden gleich mit verschenkt. 
Nach dem Mittagessen im Gasthaus „Krone“ ging es weiter Richtung Brombachsee. Eine Perle der mittelfränkischen Seenlandschaft. Gemütlich ließ sich die Busgesellschaft bei Kaffee und Kuchen um den See schippern. Es war eine Rundfahrt um den ganzen See gebucht. Das Wetter hat sich mal wieder übertroffen. So das gute Laune nicht auf sich warten ließ. Das Abendessen erfolgte dann in Erlheim bei Amberg. Alles in allen ein wunderschöner Tag so Vorsitzende Marianne Scheffler.

mit Scheffler Marianne

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V. ist mit Thomas Döhler und 2 weiteren Personen unterwegs.

Erstmals bildet die Arbeiterwohlfahrt mit der 17-jährigen Ina Döhler eine Schwerbehinderte zur Kauffrau im Büromanagement aus. AWO-Kreisgeschäftsführerin und Ausbildungsleiterin Angelika Würner stellte die Pechbrunnerin in der Zentrale an der Marktredwitzer Straße vor und betonte, dass die Arbeiterwohlfahrt damit integrative Arbeit leiste und mit diesem Schritt auch ein Zeichen setzen wolle. Ina Döhler hat schon zahlreiche Bewerbungsgespräche hinter sich gebracht, doch der Erfolg war bislang ausgeblieben. Die Arbeiterwohlfahrt gibt der jungen Frau mit der dreijährigen Ausbildung jetzt eine Chance.

Bild und Text: Josef Rosner
... MehrWeniger

Erstmals bildet die Arbeiterwohlfahrt mit der 17-jährigen Ina Döhler eine Schwerbehinderte zur Kauffrau im Büromanagement aus. AWO-Kreisgeschäftsführerin und Ausbildungsleiterin Angelika Würner stellte die Pechbrunnerin in der Zentrale an der Marktredwitzer Straße vor und betonte, dass die Arbeiterwohlfahrt damit integrative Arbeit leiste und mit diesem Schritt auch ein Zeichen setzen wolle. Ina Döhler hat schon zahlreiche Bewerbungsgespräche hinter sich gebracht, doch der Erfolg war bislang ausgeblieben. Die Arbeiterwohlfahrt gibt der jungen Frau mit der dreijährigen Ausbildung jetzt eine Chance.

Bild und Text: Josef Rosner

Jessica Troppmann, Melanie Würner und 23 andere mögen das

Vorherige Kommentare ansehen

Melanie GoldGanz ganz toll. Go for Ina 😍😍😍😍😍😍 Eine schöne lehrreiche Zeit wünschen wir Dir Ina.

4 Wochen her   ·  2
Avatar

Nina NappertDas finde ich total klasse von euch,sollte mehr sollche wie euch geben

4 Wochen her   ·  2
Avatar

Cindy ReiserSuper.. Wir freuen uns mit Euch 🙌 🍀 ☀

4 Wochen her   ·  2
Avatar

Wilma DürbeckViel Spaß im Job Ina.

4 Wochen her   ·  1
Avatar

Christine PrueferViel spass in deinen lehr jahren finde das supi von der awo.

3 Wochen her
Avatar

Auf Facebook kommentieren

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V. ist mit Angelika Würner und 3 weiteren Personen unterwegs.

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat mit Unterstützung von Sponsoren 14 Buben und Mädchen eine siebentägige Kindererholung in Kummersdorf im Bayerischen Wald ermöglicht.
Dabei gab es ein Jubiläum zu feiern. Zum 20. Mal gab es dieses Angebot der AWO. Finanziert wurde es aus dem Erlös des „Bunten AWO-Ladens“ sowie durch eine großzügige Spende des RotaryClubs Stiftland. 150 Euro schließlich steuerte Sophie Härtl aus Fuchsmühl bei, die auf Gegengeschenke bei ihrer Erstkommunion verzichtet und auch einen Teil ihres Kommuniongelds spendete, um einem Kind die Teilnahme zu finanzieren.
„Ausgewählt wurden Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und denen es sonst nicht möglich gewesen wäre, in Urlaub zu fahren“, informierten AWO-Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner (rechts) und -Kreisvorsitzender Thomas Döhler (Zweiter von links). Begleitet wurden die Kinder, die je zehn Euro Taschengeld erhielten, von Ute Döhler (hintere Reihe, Mitte), Wolfgang Hecht und Helmut Plommer (hintere Reihe Dritter und Vierter von rechts).

Bild und Text: Werner Robl, Fuchsmühl
... MehrWeniger

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat mit Unterstützung von Sponsoren 14 Buben und Mädchen eine siebentägige Kindererholung in Kummersdorf im Bayerischen Wald ermöglicht.
Dabei gab es ein Jubiläum zu feiern. Zum 20. Mal gab es dieses Angebot der AWO. Finanziert wurde es aus dem Erlös des „Bunten AWO-Ladens“ sowie durch eine großzügige Spende des RotaryClubs Stiftland. 150 Euro schließlich steuerte Sophie Härtl aus Fuchsmühl bei, die auf Gegengeschenke bei ihrer Erstkommunion verzichtet und auch einen Teil ihres Kommuniongelds spendete, um einem Kind die Teilnahme zu finanzieren.
„Ausgewählt wurden Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und denen es sonst nicht möglich gewesen wäre, in Urlaub zu fahren“, informierten AWO-Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner (rechts) und -Kreisvorsitzender Thomas Döhler (Zweiter von links). Begleitet wurden die Kinder, die je zehn Euro Taschengeld erhielten, von Ute Döhler (hintere Reihe, Mitte), Wolfgang Hecht und Helmut Plommer (hintere Reihe Dritter und Vierter von rechts).

Bild und Text: Werner Robl, Fuchsmühl

Milana Kharachoeva, Heike Rohrer und 23 andere mögen das

Ute DöhlerSchön war es!!!

4 Wochen her   ·  1
Avatar

Kerstin NeuburgerDes war ein ganz tolles Erlebnis für meine Tochter die auch nächstes Jahr sofort wieder mitfahren möchte!!!!👍🏼

4 Wochen her   ·  2

3 Antworten

Avatar

Siegi DepoldEinfach toll !!

4 Wochen her   ·  1
Avatar

Auf Facebook kommentieren

Antworten der Parteien auf die AWO-Prüfsteine zur Bundestagswahl am 24.09.2017
www.awo.org/sites/default/files/2017-09/2017_09_10_BTW_Antworten_Finalversion.pdf
... MehrWeniger

Antworten der Parteien auf die AWO-Prüfsteine zur Bundestagswahl am 24.09.2017
https://www.awo.org/sites/default/files/2017-09/2017_09_10_BTW_Antworten_Finalversion.pdf

Aktuelle Ausgabe der AWO-Zeitschrift 03-2017

Die aktuelle Ausgabe der AWO-Zeitschrift steht wieder als pdf zur Verfügung. Über unseren Kreisverband sind Berichte von der Wahl beim Ortsverein Erbendorf, einer Spende für die Ferienfreizeit, über die Teilnahme beim Nofilauf in Kemnath und über das Dennerlein-Nachbarschaftsfest enthalten.

Hier gibt es die Zeitschrift als Download: www.awo-bayern.de/fileadmin/redaktion/Inhalt/PDFs/Mitgliederzeitschrift/2017/AWO_Mitgliederzeitsc...
... MehrWeniger

Aktuelle Ausgabe der AWO-Zeitschrift 03-2017

Die aktuelle Ausgabe der AWO-Zeitschrift steht wieder als pdf zur Verfügung. Über unseren Kreisverband sind Berichte von der Wahl beim Ortsverein Erbendorf, einer Spende für die Ferienfreizeit, über die Teilnahme beim Nofilauf in Kemnath und über das Dennerlein-Nachbarschaftsfest enthalten.

Hier gibt es die Zeitschrift als Download: https://www.awo-bayern.de/fileadmin/redaktion/Inhalt/PDFs/Mitgliederzeitschrift/2017/AWO_Mitgliederzeitschrift_Niederbay-Oberpfalz_3_2017.pdf

Landessammlung der Arbeiterwohlfahrt vom 18. bis einschließlich 24. September 2017

Mit Fantasie, Dynamik, Temperament, Ehrlichkeit, Talente und vielem mehr bereichern Kinder unsere Gesellschaft. Damit Mädchen und Jungen tatsächlich all das entwickeln und zum Ausdruck bringen können, was in ihnen steckt, braucht der Nachwuchs allerdings Förderung. „Es ist unabdingbar, dass Kinder in der Familie, im Kindergarten, in der Schule mit ihren individuellen Eigenschaften und Fertigkeiten wahrgenommen werden. „Die wichtigste Voraussetzung für das Kindeswohl ist, dass Mädchen und Jungen nicht in Armut aufwachsen, was leider allzu oft der Fall ist. Genauso häufig kommt es vor, dass Bedürftigkeit sich verfestigt und ein Leben lang prägt. Das darf nicht sein. Deshalb bitten wir die Bürgerinnen und Bürger Bayerns, mit ihrer Spende sinnvolle Projekte und Initiativen für Kinder zu unterstützen“, sagen der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Bayern Thomas Beyer und der Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes Tirschenreuth Thomas Döhler.

„Jedes Kind ist anders: Chancengleichheit für alle!“: So lautet das Motto der diesjährigen Landessammlung. Vom 18. bis einschließlich 24. September werden die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler wie jedes Jahr im Herbst von Tür zu Tür gehen und persönlich um Spenden bitten. „Ich habe großen Respekt vor diesen Männern und Frauen, die teilweise schon seit Jahrzehnten für Projekte der AWO in ganz Bayern sammeln. In diesem Jahr werden sowohl sie als auch diejenigen, die spenden, in besonderem Maße zu einem Stück mehr soziale Gerechtigkeit in Bayern beitragen. Denn Kinder sind die Zukunft unseres Gemeinwesens, für das wir alle Verantwortung tragen“, sagt Thomas Döhler
... MehrWeniger

Landessammlung der Arbeiterwohlfahrt vom 18. bis einschließlich 24. September 2017

Mit Fantasie, Dynamik, Temperament, Ehrlichkeit, Talente und vielem mehr bereichern Kinder unsere Gesellschaft. Damit Mädchen und Jungen tatsächlich all das entwickeln und zum Ausdruck bringen können, was in ihnen steckt, braucht der Nachwuchs allerdings Förderung. „Es ist unabdingbar, dass Kinder in der Familie, im Kindergarten, in der Schule mit ihren individuellen Eigenschaften und Fertigkeiten wahrgenommen werden. „Die wichtigste Voraussetzung für das Kindeswohl ist, dass Mädchen und Jungen nicht in Armut aufwachsen, was leider allzu oft der Fall ist. Genauso häufig kommt es vor, dass Bedürftigkeit sich verfestigt und ein Leben lang prägt. Das darf nicht sein. Deshalb bitten wir die Bürgerinnen und Bürger Bayerns, mit ihrer Spende sinnvolle Projekte und Initiativen für Kinder zu unterstützen“, sagen der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Bayern Thomas Beyer und der Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes Tirschenreuth Thomas Döhler.

„Jedes Kind ist anders: Chancengleichheit für alle!“: So lautet das Motto der diesjährigen Landessammlung. Vom 18. bis einschließlich 24. September werden die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler wie jedes Jahr im Herbst von Tür zu Tür gehen und persönlich um Spenden bitten. „Ich habe großen Respekt vor diesen Männern und Frauen, die teilweise schon seit Jahrzehnten für Projekte der AWO in ganz Bayern sammeln. In diesem Jahr werden sowohl sie als auch diejenigen, die spenden, in besonderem Maße zu einem Stück mehr soziale Gerechtigkeit in Bayern beitragen. Denn Kinder sind die Zukunft unseres Gemeinwesens, für das wir alle Verantwortung tragen“, sagt Thomas Döhler

Familienfahrt in den Leipziger Zoo
Im Rahmen des Ferienprogramms, AWO und Seniorenbeirat der Stadt Mitterteich, verschenken wir
9 Freikarten
für die Fahrt in den Leipziger Zoo!
Termin Mittwoch 30. August 2017
Abfahrt: pünktlich um 8.00 Uhr
Treffpunkt: „Schmiedbrunnen“ , Unterer Marktplatz in Mitterteich

Bitte meldet euch telefonisch ab sofort 09633/3888 bis 16.00 Uhr, danach Handy: 0151-62426406
Ansprechpartnerin: Angelika Würner
😊🐯🦁🦓🦊🐂🦍🐵🐒🐘🦒🦏🐏🐪🐫
... MehrWeniger

Hanne Etterer, AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V. und 2 andere mögen das

Vorherige Kommentare ansehen

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V.Wir haben noch 4 Plätze übrig, kommt traut euch, ist wirklich kostenlos, nur die Brotzeit müsst ihr selber dabei haben. 😋😁🦁

2 Monate her
Avatar

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V.Zwei Plätze sind bereits weg, bleiben noch 7 😉

2 Monate her
Avatar

AWO Kreisverband Tirschenreuth e. V.Es sind nun noch 5 Karten übrig 😉

2 Monate her
Avatar

Ulli Faust-BienleinAyleen Bienlein hättest du Lust gemeinsam mit haydar mitzufahren?

2 Monate her   ·  1

1 Antwort

Avatar

Nicole FriedlHätte Interesse für mich und melissa

2 Monate her

3 Antworten

Avatar

Kerstin NeuburgerViel Plätze sind noch frei???

2 Monate her

3 Antworten

Avatar

Thomas DöhlerMichaela Kopp - hättest Du Lust und Zeit?

2 Monate her

1 Antwort

Avatar

Thomas DöhlerTim - Jasmin - Habt Ihr Interesse?

2 Monate her
Avatar

Angelika WürnerEs sind alle Plätze vergeben

2 Monate her   ·  1
Avatar

Auf Facebook kommentieren