Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Corona , Armut und systemrelevante Berufe - AWO-Bundesvorstand Wolfgang Stadler darüber wer am stärksten von der Corona-Krise betroffen ist ... MehrWeniger

Wer wegen Schul- oder Kitaschließung die eigenen Kinder betreuen muss und nicht zur Arbeit kann, wird gegen übermäßige Einkommenseinbußen abgesichert. Eltern erhalten eine Entschädigung von 67 % des monatlichen Nettoeinkommens (maximal 2.016 Euro) für bis zu sechs Wochen. Die Auszahlung übernimmt der Arbeitgeber, der bei der zuständigen Landesbehörde einen Erstattungsantrag stellen kann. Voraussetzung ist, dass die Betreuung der Kinder unter 12 Jahren nicht anderweitig sichergestellt werden kann und Gleitzeit- beziehungsweise Überstundenguthaben ausgeschöpft sind. Die Regelung gilt nur für Zeiten, in denen die Betreuungseinrichtung offen wäre (z.B. nicht in Schulferien).
Weitere Informationen dazu findet ihr online beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/finanzielle-unterstuetzung?fbclid=IwAR0tB8uMLEoHQw3Ke...
... MehrWeniger

Ich möchte euch allen einfach mal DANKE sagen, wir sind so stolz auf euch alle. Tag täglich gebt ihr euer Bestes für uns. Symbolisch für euch alle schenke ich euch als Zeichen meiner Anerkennung und Wertschätzung eine Rose. Natürlich hole ich diese Geste bei allen Anderen Kolleginnen und Kollegen nach, sobald wir wieder eine kleine Normalität haben. Bitte bleibt auch ihr alle gesund, und verbringt`s als gutes Beispiel eure Freizeit zu Hause. Danke für Alles, und ned vergessen:

Mir halten zamm!
Liebe Grüße Angelika Würner, Kreisgeschäftsführerin
... MehrWeniger

Ich möchte euch allen einfach mal DANKE sagen, wir sind so stolz auf euch alle. Tag täglich gebt ihr euer Bestes für uns. Symbolisch für euch alle schenke ich euch als Zeichen meiner Anerkennung und Wertschätzung eine Rose. Natürlich hole ich diese Geste bei allen Anderen Kolleginnen und Kollegen nach, sobald wir wieder eine kleine Normalität haben. Bitte bleibt auch ihr alle gesund, und verbringt`s als gutes Beispiel eure Freizeit zu Hause. Danke für Alles, und ned vergessen:

Mir halten zamm!
Liebe Grüße Angelika Würner, KreisgeschäftsführerinImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Das nennt man mal Wertschätzung!!!!

Pressemitteilung
München, 26. März 2020

„Drei Masken reichen für einen Tag mehr Sicherheit“

Appell an alle Handwerker*innen und Vereine vor Ort mögliche Bestände zur Verfügung zu stellen

„In den Seniorenzentren und Ambulanten Diensten der Arbeiterwohlfahrt in Bayern gehen die Vorräte an Atemschutzmasken zur Neige. Ohne Masken können wir in den Zeiten von Corona jedoch niemanden versorgen. Wir benötigen zum Schutz der Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen dringend Atemschutzmasken vom Typ FFP 2, FFP3“, erklären Andreas Czerny, Geschäftsführer des AWO-Landesverbands Bayern, und Simone Heimkreiter, Re-ferentin Altenhilfe des AWO-Landesverbands Bayern.

Bereits vor Wochen sei Nachschub geordert worden, der noch nicht geliefert wurde. Heimkreiter appelliert an Tischler, Schreiner, Schützenvereine, Steinmetze, Tätowierer in ihren Lagern nachzusehen und solche Masken, die Sie entbehren können, nach telefonischer Kontaktaufnahme mit den AWO-Einrichtungen vor Ort abzugeben: „Wir bitten alle, die noch Atemschutzmasken dieser Kategorie haben, bitte stellen Sie sie zur Verfügung. Schon drei Masken helfen, insgesamt drei Mitarbeiter*innen für den ganzen Tag (Früh-, Spät- und Nachtschicht) auszurüsten.“
... MehrWeniger

Wir schließen uns den Aussagen der AWO Unterfranken zu 100 % an.

Zugleich danken wir nochmals allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen Menschen die uns sooooooooooo unterstützen.
Wir erfahren so viel Hilfe und Hilfsangebote. Wir sind überwältigt.

Zugleich bedankt sich unser Bezirksvorsitzender der AWO Siegi Depold mit folgenden Worten an uns gerichtet:
Ich kann dir und deinem Team, und dazu gehören auch alle ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer unserer AWO, nur danken für das über Normale hinaus gehende Engagement. Bitte richte an alle meinen Dank aus - es gibt auch die Hoffnung, dass wieder bessere Zeiten kommen.
"Mia halten zam" ist ein guter Wahlspruch -
oder wie Marie Juchacz sagte: Das Wir ist immer stärker als das ich.
Auch unser Landesvorsitzender Dr. Thomas Beyer ist voll und ganz bei uns.

Halt ma zam! Des wird scho wieder!

Bleibt´s gsund!
Edwin Ulrich, Kreisvorsitzender
Angelika Würner, GeschäftsführerinVielen Dank für euer positives Feedback ❤️ zu unserer Forderung, dass die Bundesregierung die Sozialwirtschaft bei dem Rettungsschirm ⛱ nicht vergisst! Es ist tatsächlich gestern in der Kabinettssitzung passiert, die freie Wohlfahrtspflege ist unter dem Schutzschirm der Bundesregierung. Das sichert die Existenz unserer Angebote und Einrichtungen.

Rund zwei Millionen Menschen arbeiten in der Freien Wohlfahrtspflege, über alle Träger hinweg. Im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten sie unmittelbar im Kampf gegen das Corona-Virus. In anderen Feldern der sozialen Arbeit – etwa in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen oder in Sozialberatungsstellen - stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor großen Herausforderungen, um für die Klienten und Klientinnen weiter erreichbar zu sein. Ihre soziale Arbeit wird dringend gebraucht und deswegen war es entscheidend, dass sie über die Krise hinaus gesichert wird.

Durch den Schutzschirm, der noch in dieser Woche durch Bundestag und Bundesrat verabschiedet wird, ist eine Brücke gebaut und vieles positiv geregelt, um soziale Einrichtungen vor der Auflösung zu retten. Die gemeinnützigen Einrichtungen und Hilfeangebote sind auf besondere Unterstützung angewiesen, weil sie keine großen Rücklagen bilden dürfen und daher ihre Liquidität und wirtschaftliche Existenz stärker bedroht ist als bei vielen privatwirtschaftlichen Unternehmen.
... MehrWeniger

Wir schließen uns den Aussagen der AWO Unterfranken zu 100 % an.

Zugleich danken wir nochmals allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen Menschen die uns sooooooooooo unterstützen.
Wir erfahren so viel Hilfe und Hilfsangebote. Wir sind überwältigt.

Zugleich bedankt sich unser Bezirksvorsitzender der AWO Siegi Depold mit folgenden Worten an uns gerichtet:
Ich kann dir und deinem Team, und dazu gehören auch alle ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer unserer AWO, nur danken für das über Normale hinaus gehende Engagement. Bitte richte an alle meinen Dank aus - es gibt auch die Hoffnung, dass wieder bessere Zeiten kommen.
 Mia halten zam ist ein guter  Wahlspruch - 
oder wie Marie Juchacz sagte: Das Wir ist immer stärker als das ich.
Auch unser Landesvorsitzender Dr. Thomas Beyer ist voll und ganz bei uns.

Halt ma zam! Des wird scho wieder!

Bleibt´s gsund!
Edwin Ulrich, Kreisvorsitzender
Angelika Würner, Geschäftsführerin

Chronik-FotosDie Corona-Pandemie sorgt bei vielen Familien dafür, dass das Geld knapp wird. Diese Familien wollen wir mit einem Notfall-Kinderzuschlag unterstützen. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 € zusätzlich bedeuten. Ab dem 1. April müssen Familien dafür nicht mehr das Einkommen der letzten sechs Monate nachweisen. Für den Notfall-KiZ zählt nur das Einkommen des letzten Monats vor der Antragsstellung. Nach dem Beschluss im Kabinett sollen die neuen Regelungen noch in dieser Woche in Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden. ... MehrWeniger

Die Corona-Lage in Mitterteich hat sich nochmals drastisch seit Freitag verschlechtert. Unser AWO- Team könnte eine Portion Schutzmasken gebrauchen, falls jemand etwas übrig hat, würden wir uns mega darüber freuen. Des Weiteren brauchen wir ebenfalls Schutzkittel.
Helfen Sie alle mit, damit unser Personal gesund bleibt und Menschen versorgen kann.
Für Ihre Unterstützung bedanken wir und unser Team uns schon jetzt recht herzlich. 😘💋💖

Edwin Ulrich, Kreisvorsitzender
Angelika Würner, Geschäftsführerin
... MehrWeniger

Auf Facebook kommentieren

Ich werde es versuchen gute Idee Danke

Wir brauchen Schutzmasken aber wenn wir nichts bekommen werden wir auch mundschutzmasken nehmen Vielen Dank

Fragt mal bei Entrümplungsfirmen da haben wir ne spende von 100 ffp 3 Masken her bekommen.

Habt ihr schon die Baumärkte mal kontaktiert? Ich habe diese Woche im TV einen Arzt gesehen, der sich dort aus Not einen Malerkittel besorgt hat, Schutzmasken sind auch bei Handwerkern sehr begehrt. Verkaufen können Hagebau & Co. seit gestern eh erstmal nichts mehr.

Hallo ihr Lieben, müssen es Schutzmasken sein oder helfen auch selbst genähte Mundschutz?

Werde ich probieren die sind geschlossen und ich hoffe dass da die Hamster noch nicht waren

Paket wird heute verschickt ❤💚 Wir für euch ❤💚 Ihr für uns ❤💚 gsund bleim

Lisa Breckner

ANTENNE BAYERN Frankenpost

Wir haben hier Spenden von genähten Mundschutz für AWO Essen auf Räder erhalten....besser als nichts? Weiß nicht ob soqas ausreichend ist für eiere Zwecke, alles Gute euch und vuel Kraft

Schaut da mal vorbei.

View more comments

Es ist uns sehr wichtig nachstehende geteilte Beiträge zu lesen.
Awo Team wir danken jeden einzelnen für all das was ihr leistet. Michael König Daniela Wiesner und eurem Pflege Team und auch das Team unseres mobilen sozialen Hilfsdienstes zollt unser Respekt und Dank.
Ebenso unserem Kreisvorsitzenden Edwin Ulrich unserer Verwaltung und allen die noch nicht aufgegeben haben.
Ich danke euch von Herzen. Täglich neue Herausforderungen täglich neue Situationen und mir halten zam.
Danke
Angelika Würner Geschäftsführerin
Gott segne und beschütze euch alle 💖💋💋💋
... MehrWeniger

Auf Facebook kommentieren

Wir haben uns für diesen Beruf entschieden weil wir Menschen Helfen wollen davon kann uns kein Virus der Welt abhalten !! #AWOhaltzamm

Herzlichen Glückwunsch an dich Michael König, Pflegedienstleiter, Daniela Wiesner, stellvertretende Pflegedienstleiterin und an unser super Pflegeteam. Die Traumnote 1,0 bei aktuell 313 Patienten zu erhalten, zollt unser aller Respekt!

Wir möchten auch nochmals die Gelegenheit nutzen, uns bei all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf diesem Wege recht herzlich zu bedanken.

Jede/r einzelne von uns im Team gibt in dieser nicht ganz einfachen Zeit sein absolut Bestes! Dafür habt ihr unseren größten Respekt und Dank mehr als verdient.

Ihr seid den Menschen so nah, wie fast keiner mehr in dieser Zeit. Danke! Danke! Danke!

Bleibt bitte alle gesund, ihr werdet so sehr gebraucht!
Mit den besten Wünschen für euch alle

Edwin Ulrich, Kreisvorsitzender
Angelika Würner, Geschäftsführerin
im Namen der gesamten Vorstandschaft
... MehrWeniger

Herzlichen Glückwunsch an dich Michael König, Pflegedienstleiter, Daniela Wiesner, stellvertretende Pflegedienstleiterin und an unser super Pflegeteam. Die Traumnote 1,0 bei aktuell 313 Patienten zu erhalten, zollt unser aller Respekt!

Wir möchten auch nochmals die Gelegenheit nutzen, uns bei all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf diesem Wege recht herzlich zu bedanken. 

Jede/r einzelne von uns im Team gibt in dieser nicht ganz einfachen Zeit sein absolut Bestes! Dafür habt ihr unseren größten Respekt und Dank mehr als verdient.

Ihr seid den Menschen so nah, wie fast keiner mehr in dieser Zeit. Danke! Danke! Danke!

Bleibt bitte alle gesund, ihr werdet so sehr gebraucht!
Mit den besten Wünschen für euch alle

Edwin Ulrich, Kreisvorsitzender
Angelika Würner, Geschäftsführerin
im Namen der gesamten Vorstandschaft

Auf Facebook kommentieren

Respekt und Glückwunsch! Auch das noch in diesen Schweren Zeiten gemanagt👍👍👍

Herzlichen Glückwunsch macht weiter so

Herzlichen Glückwunsch

Kann man nichts anderes von AWO erwarten ❤️

Mehr laden