Zahl der Mitglieder im Kreisverband steigt auf 949 – Nachbarschaftsfest und Benefizkonzert

Den stattlichen Betrag von 6422,35 Euro hat die Herbstsammlung 2010 der Arbeiterwohlfahrt (AWO) eingebracht. Dies gab Kreisvorsitzender Erich Köllner jetzt bei einer Vorstandssitzung im “Betreuten Wohnen” in Mitterteich bekannt. Das beste Sammelergebnis verzeichnete der Ortsverein Erbendorf unter der Leitung von Hans Schäffler.

Die Frühjahrssammlung findet unter dem Motto “Solidarität statt soziale Kälte” vom 4. bis zum 10. April statt. Erfreulich sei, so Köllner, dass sich alle Ortsvereine beteiligen. Kreisgeschäftsführerin Hannelore Bienlein-Holl lobte das AWO-Team, dass die von ihr initiierte Mitglieder-Werbekampagne Früchte trage. So habe man allein in den ersten beiden Monaten dieses Jahres 24 neue Mitglieder anwerben können und sei damit im Moment auf einem Stand von 949 Mitgliedern im Landkreis. “Damit ist unser Ziel ,1000′ in greifbare Nähe gerückt, so Bienlein-Holl.

Die Kindererholung, die wie in jedem Jahr aus dem Erlös des Bunten AWO-Ladens finanziert wird, führt heuer nach Kitzbühel in ein Jugendhotel. 20 Plätze stehen für Kinder aus dem ganzen Landkreis bereit. Mit einem tollen Programm kann der AWO-Kreisverband Kindern aus sozial benachteiligten Familien zwischen sieben und 15 Jahren kostenlos eine attraktive Erholungsmaßnahme bieten. Für manche sei dies der erste Urlaub überhaupt in ihrem Leben.

 

Besondere Verdienste

Die Kreisgeschäftsführerin wies auf die Ehrungen hin, die in diesem Jahr drei Mitgliedern aus dem AWO-Kreisverband Tirschenreuth zuteil wurden. Für besondere Verdienste im ehrenamtlichen Bereich, langjährige Zugehörigkeit, engagierte Mitarbeit und langjährige Sammlertätigkeit wurde Kreisvorsitzender Erich Köllner geehrt. Unter anderem stieg die Zahl der Mitglieder im Ortsverein Fuchsmühl unter seiner Führung von 33 auf 159 an. Minne Weiß, die seit 25 Jahren regelmäßig Landessammlungen durchführt und jährlich die Bewirtung beim Benefizkonzert der AWO in Fuchsmühl organisiert, wurde ebenfalls ausgezeichnet.

 

“Juwelen des Alltags”

Wie Köllner und Weiß gehöre nun auch Hans Schäffler, stellvertretender Kreisvorsitzender und Vorsitzender des Ortsvereins Erbendorf, zu den “Juwelen des Alltags”. Er hat seine Ehrung unter anderem der Tatsache zu verdanken, dass er seit 1954 zweimal jährlich mit sehr gutem Erfolg Landessammlungen durchführt. Die Kreisvorstandschaft würdigte diese Ehrungen, die stellvertretender Kreisvorsitzender Hans Schiffmann vornahm.

Zwei traditionelle Veranstaltungen stehen auch in diesem Jahr wieder an – am 30. Juli das Nachbarschaftsfest am Dennerleinplatz in Mitterteich und am 29. Oktober das beliebte Benefizkonzert zugunsten von Kindern in Not in Fuchsmühl. Als Stargast wird Harry Lasch, Sänger und Entertainer aus Hamburg, erwartet.

Zum Thema Schlosshotel Fuchsmühl merkten Erich Köllner und Hannelore Bienlein-Holl an, dass sich sowohl der AWO-Landesverband Berlin wie auch Bürgermeister Wolfgang Braun um einen Käufer bzw. Investor bemühten. Köllner und Bienlein-Holl hätten ebenfalls ihre Kontakte innerhalb der AWO aktiviert und hofften auf eine gute Lösung, die der Gemeinde Fuchsmühl und den Mitarbeitern gerecht wird. Alfred Schuster bat darum, alle Anstrengungen zu unternehmen, um diesem “Kleinod in unserem Landkreis” zum Fortbestand zu verhelfen.

Mit einem Überblick über den Baufortschritt des “AWO-Hauses der Pflege” in der Marktredwitzer Straße in Mitterteich beschloss Erich Köllner die Kreisvorstandssitzung.

Quelle: “Der neue Tag” – 5. März 2011