Wolfgang Schaumberger 1000. Mitglied im Kreisverband

Die Arbeiterwohlfahrt in der Region boomt. Innerhalb von drei Jahren verdoppelte der Kreisverband seine Mitgliederzahl nahezu. Im Juni 2008 zählte die AWO noch 571 Mitglieder. Jetzt begrüßte Kreisvorsitzender Erich Köllner den Mitterteicher Wolfgang Schaumberger als 1000. Mitglied.

Die meisten Mitglieder in jüngster Zeit hat Kreisgeschäftsführerin Hannelore Bienlein-Holl geworben: 303 Zugänge gehen auf ihr Konto. Mit weitem Abstand folgen Maria Siller mit 37 und Renate Plommer mit 36 Neuaufnahmen. Dass das Interesse an der Arbeiterwohlfahrt ungebrochen ist, verdeutlicht die Tatsache, dass allein in diesem Jahr bislang 67 Mitglieder beigetreten sind. Köllner lobte die große Motivation seiner Mitarbeiter und ehrenamtlicher Mitglieder. Mit 1000 Mitgliedern ist Tirschenreuth jetzt zweitstärkster Kreisverband im Bezirk Niederbayern/ Oberpfalz, gleich hinter Passau-Stadt mit 1095 Mitgliedern.

Bezirksvorsitzender Siegfried Depold hatte die Anfahrt aus Pocking in Kauf genommen, um dem AWO-Kreisverband Tirschenreuth zu gratulieren. „Es ist ein phänomenaler Anlass. Das, was ihr leistet, ist einfach herausragend.“ Er lobte ehrenamtliches Engagement und attraktives Jahresprogramm: „Für mich seid ihr die Nummer eins im Bezirk“, drückte Depold seine Hochachtung aus.

Wolfgang Schaumberger ist das 1000. Mitglied im AWO-Kreisverband. Ihn begrüßten (von links) Ortsvorsitzende Angelika Würner, Geschäftsführerin Hannelore Bienlein-Holl, Kreisvorsitzender Erich Köllner, Bezirksvorsitzender Siegfried Depold und Pflegedienstleiterin Maria Siller.

Wolfgang Schaumberger ist das 1000. Mitglied im AWO-Kreisverband. Ihn begrüßten (von links) Ortsvorsitzende Angelika Würner, Geschäftsführerin Hannelore Bienlein-Holl, Kreisvorsitzender Erich Köllner, Bezirksvorsitzender Siegfried Depold und Pflegedienstleiterin Maria Siller.

Quelle: “Der Neue Tag” – 23.05.2011