Rund ging es am Donnerstagabend im Marktcafé des Mehrgenerationenhauses: Dort stieg der traditionelle Weiberfasching, der ähnlich wie in den Vorjahren schon seit gut drei Wochen ausverkauft war. AWO-Geschäftsführerin Angelika Würner und ihr MGH-Team hatten alles bestens vorbereitet, so dass die närrischen Mädels ausgelassen feiern konnten. Mitunter mischten sich auch einige verkleidete Jungs unter das Damenvolk, etwa Gaudiwurm-Faschingsprinz Patrick II. Ganz regulär anwesend war seine Prinzessin Susanne II. mit ihrem Hofstaat.

Alleinunterhalter Chris Bauer aus Lichtenfels verstand es, mit seiner Musikauswahl die Damen bei Laune zu halten und zum Tanzen zu animieren. Bunt gemischt gab es aktuelle Hits und Ballermann-Klassiker ebenso zu hören wie zünftig-bayerische Lieder. Höhepunkt des Abends war der umjubelte und mit stürmischem Beifall bedachte Auftritt des Gaudiwurm-Männerballetts “Gaudi-Buam”. Im Laufe des Abends wurden auch noch die schönsten Kostüme prämiert.

Weiberfasching in Mitterteich

Beim Weiberfasching im Mehrgenerationenhaus war Musiker Chris Bauer der Hahn im Korb – zumindest offiziell. Denn unter die feierwütigen Frauen hatten sich auch verkleidete Männer gemischt.

Bild & Text: Josef Rosner für onetz.de